Einsatzbericht Nr. 9/2018 aus dem Team Saarland von Sonja Konrad

WIR SIND TIERFREUNDE, IHR AUCH?
16. März 2018
Einsatzbericht Nr.: 10/2018 aus dem Team Bayern
18. März 2018

Einsatzbericht Nr. 9/2018 aus dem Team Saarland von Sonja Konrad

 

Da es in der letzten Zeit immer wieder zu Meldungen von gefundenen Tierkadavern kommt, die nicht immer sofort zu 100% zu identifizieren sind, möchten wir heute mal einen Einsatz dazu mit euch teilen:

Im aktuellen Fall wurde ein Teilstück eines Rehfelles gefunden. Die Finderin hatte es der Polizei gemeldet, und parallel auf FB gepostet, sie nahm an, dass es sich um ein Hundefell handelte.
Kein Wunder, dass schon nach kürzester Zeit die Emotionen hochkochten, es wurden Beschuldigungen in den Raum geworfen, Drohungen ausgesprochen und so weiter, ihr kennt das ja.

Sehr oft, so auch hier, stellt sich aber hinterher raus, das es dich nicht um einen Hund oder eine Katze handelt, sondern ein Wildtier! Ich habe mich sofort nachdem ich den Post gesehen habe, umgehend mit Herrn B. von der zuständigen Polizeiinspektion in Verbindung gesetzt. Dieser war sehr nett und kooperativ. Er setzte sich sofort mit dem Bauhof, welcher das Fell abgeholt hatte in Verbindung und fuhr mit einem Kollegen der Ortspolizei, der selber auch Jäger ist, hin. Es konnte dann an verschiedenen Merkmalen eindeutig als Teilstück eines Rehfelles ausgemacht werden! Ein Chiplesegerät war auch mit vor Ort und zur Sicherheit im Einsatz. Die ganze Aufregung war wieder einmal umsonst. Wieder einmal weil bisher so gut wie jeder Fund eines Felles oder eines gehäuteten Tieres sich eben nicht als ein Haustier herausgestellt hat.

Zum Ende möchte ich euch bitten, wenn Ihr einen Kadaver oder ähnliches findet, ruft die Polizei oder das zuständige Amt an und wendet euch bitte parallel an uns, das Totfundteam, wir helfen euch gerne. Und das bitte bevor ihr euren Fund öffentlich macht und es zu Spekulationen kommt.

Lg Sonja von Tierhilfe Team & TotFundHund

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild zum Kommentar senden