Begebt euch nicht auf dünnes Eis!
25. Januar 2019

Panta rhei….

oder, ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde….

Es ist nun für mich an der Zeit, mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge von meinem Projekt TotFundHund zu verabschieden und es in die  kompetenten und verdienten Hände einer Nachfolgerin aus unserem Team zu übergeben. Ich wünsche ihr und TotFundHund gutes Gelingen und natürlich möglichst wenig Arbeit. Ich wünsche mir mehr Sorgfalt im Umgang mit dem Lebewesen Hund und eine zügige Umsetzung der Chip- und Registrierungspflicht für ALLE Hunde.

Wir haben in den letzten Jahren sehr viel erreicht – ein totes Tier bleibt nicht unbeachtet – nein, es gibt im Gegenteil inzwischen sehr viele Menschen, die sich kümmern. Das ist toll und genau das, was ich erreichen wollte. Der Rest wird auch noch umgesetzt werden. 

Deswegen wird unsere Arbeit auch nach Übergabe natürlich in bewährter Weise fortgeführt und es wird keine spürbaren Veränderungen für euch geben. 

 

In diesem Sinne verabschiede ich mich schon einmal von euch allen!

 

Eure

Susanne Riedel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild zum Kommentar senden