Umfrage – ist ein Foto eines toten Hundes notwendig?

Begebt euch nicht auf dünnes Eis!
25. Januar 2019
Freilaufender Hund mit der Tierettung Unterland als Schutzengel :)
15. März 2019

Umfrage – ist ein Foto eines toten Hundes notwendig?

Heute möchte ich euch eine Frage stellen, die mich seit langem bewegt: Ist es unbedingt erforderlich, Bilder von tot aufgefundenen Hunden und Katzen zu veröffentlichen? Ist das für die Besitzer zumutbar? Reicht eine gute Beschreibung nicht aus? Oder ist es unter Umständen sinnvoll den Totfund mit einem Foto des lebenden Tieres abzugleichen, statt den Besitzer mit dem Foto seines toten Haustieres zu konfrontieren?

Jedes Foto eines toten Haustieres ist für den Besitzer schlimm. Können wir entscheiden, was für den einzelnen Besitzer zumutbar ist?

Wie seht ihr das?

9 Comments

  1. Julia sagt:

    Auf jeden Fall ist ein Foto des toten Tieres wichtig. Nur so kann man sein Tier erkennen, oder jemand sieht das Tier und kennt den Besitzer. Auch wenn es kein schöner Anblick ist. Nur so ist eine Identifizierung möglich.

  2. Inaara sagt:

    Ganz klar ja auch wenn es manchmal ein nicht so schöner Anblick ist. Wie sonst sollte der Besitzer sein Tier erkennen nur Beschreiben reicht in vielen Fällen bei weiten nicht da viele Tiere keine Besonderen Merkmale haben oder zwar gechipt sind aber nirgends Registriert. Man sollte den Menschen die Möglichkeit geben ihr geliebtes Tier zu erkennen und sich dann zu verabschieden.

    • Susanne sagt:

      Hallo 🙂 Danke für deine Meinung – ich habe auch etliche Antworten über ebay Kleinanzeigen bekommen – ausnahmslos pro Foto! LG Susanne

  3. Ita sagt:

    Wenn man ein Tier vermisst, dann kann ein Foto des toten Tieres Klarheit verschaffen. Zusätzlich kann das Tier somit nach Hause geholt werden und in einer würdevollen Umgebung beerdigt werden. Ganz klar- ja! So schlimm der Anblick manchmal auch ist.

  4. Amberg Martina sagt:

    Auf keinen Fall sollte das tote Tier gepostet werden. Die Tiere haben eine Seele und ich finde auch ein Recht auf Pietät.

    • Susanne sagt:

      Es ist sicher eine Gratwanderung – auf der anderen Seite hat der Besitzer das Recht sein Tier zu verabschieden – wenn er es möchte. VOft schaut er selber nicht ins Internet, aus welchen Gründen auch immer – möglicherwweise erkennt aber jemand anders den Hnd nd informiert den Besitzer…. LG Susanne

  5. Dombrowski Susanne sagt:

    Fotos helfen bei der Aufklärung und sind unerlässlich. Auch wenn es natürlich keine schöne Sache ist, aber es muss sein!

    • Susanne sagt:

      Huhu Susanne 🙂 Jein – Fotos müssen wir haben, das ist klar – aber wäre ein Foto vom lebenden Hund zum Vergleich nicht auch gut? Wenn der Besitzer sein totes Tier nicht unbedingt sehen muss, sollte ihm das ach nicht zugemutet werden – es sei denn er möchte es. Lieben Gruß Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild zum Kommentar senden